Crosslauf - Letzte Disziplin vom Feldkirchner 5-Kampf am Sonntag den 09.10.22 + Siegerehrung

Der Crosslauf wurde am Sonntag den 09.10. um 10:30 Uhr pünktlich am Kreuzweg gestartet. Nicht ganz überraschend gewann auch dieses Jahr wieder Bernhard Kröll mit einer top Zeit von 16:47Minuten gefolgt von Martin Groher und Klaus Höglauer.

Bei den Damen holte sich Lucia Tajib mit 9:48 Minuten (eine Runde) vor Petra Pausinger und Saskia Tajib die 100Punkte für die Gesamtwertung.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Wanderpokale an Bernhard Kröll und Saskia Tajib übergeben. Lucia Tajib und Christian Pausinger wurden Gesamtzweite. Alexander Klimt wurde mit nur einem Punkt (364) Rückstand Dritter. Lena Höglauer holte sich Bronze bei den Damen.

2. Disziplin Einzelzeit-Radfahren

Am 22.06. wurden um 18:00Uhr bei leicht bewölktem Wetter und trockener Straße die Einzelzeitfahrer/-innen im Minutenabstand von den Kampfrichtern gestartet.

 

Der Schnellste auf der anspruchsvolle Strecke von Percha über Höhenrain nach Feldkirchen war Johannes Schnitzenbaumer mit einer Zeit von 17:53Minuten, gefolgt von Christian Pausinger 18:00 Minuten und Bernhard Kröll 18:17 Minuten.  Bei den Damen gewann in einer sehr guten Zeit Lucia Tajib 20:15 Minuten vor Lena Höglauer und Saskia Tajib.

 

1. Winterdisziplin (Langlauf) gewertet

 

 

Am 27.02. konnte die Sparte Ski des TV Feldkirchen bei besten Wetter und Loipenbedingungen in Bayrischzell seine Vereins- und Gemeindemeisterschaften im Langlaufen durchführen. Nach über 10 Jahren musste sich erstmals Markus Schmid mit nur wenigen Sekunden Rückstand auf Alexander Klimt geschlagen geben Als Dritter konnte sich Christian Pausinger über eine Medaille freuen. Bei den Damen wurde Birgit Mittelmeier Vereins- und Gemeindemeisterin vor Saskia Tajib.  Besonders hervorzuheben war auch die Verteilung der Altersklassen, bei der zwischen dem jüngsten und ältesten Teilnehmer über 60 Jahre Unterschied lagen. Mit der Wertung dieses Winterwettkampfes konnte außerdem ein wichtiger Grundstein für den 40igsten Feldkirchner Fünfkampf sichergestellt werden.

 

2022 packen wir zum Jubiläum wieder an!

Mit Duathlon Finale die Feldkirchner 5-Kampfsieger 2021 ermittelt

Am 10.10. wurde bei herbstlichen Wetter der Feldkirchner 5-Kampf mit einem Duathlon Finale abgeschlossen.  An dem Tag wurde mit dem Rad-Einzelzeitfahren gestartet und die Zeit auf der anspruchsvollen Rundstrecke über Höhenrain gestoppt. Im Anschluss wurden beim Crosslauf durch den Bucklbergwald die schnellsten Läufer und Läuferinnen ermittelt. Die Winterwettkämpfe konnten dieses Jahr leider nicht sattfinden. Als dritte Wertung wurden jedoch die Schwimmzeiten berücksichtigt, welche im Sommer gestoppt wurden. Bei den 300m Freistil hatte Johannes Schnitzenbaumer mit 4:24Minuten eine neue Bestzeit aufgestellt. Auch beim Radfahren hatte Johannes noch einen leichten Vorsprung von weinigen Sekunden. Beim Crosslauf konnte sich jedoch traditionell wieder Bernhard Kröll durchsetzen, was ihm auch dieses Jahr wieder den Gesamtsieg vor Johannes und Christian Pausinger brachte. Bei den Damen gewann Saskia Tajib, vor Lena Höglauer und Lina Pausinger.

 

 

Nächstes Jahr zum 40. Feldkirchner-Fünfkampf drücken alle Teilnehmer die Daumen, dass wieder eine „normale“ Wettkampfserie auch mit den Alpin- und Langlaufdisziplin gestartet werden kann.

 

 

Schülerinnen/Schüler:

Carlo Tajib hat übrigens eine Top Radzeit von 5:53 Minuten nach Unterlaus gebraucht, Laufzeit 6:19 Minuten.

Christoph Schneider war beim Schwimmen mit 4:21 Minuten und beim Crosslaufzeit mit 5:05Minuten Schnellster bei den Jungs.

Theresa Höglauer`s Schwimmzeit waren ebenfalls hervorragende 4:37Minuten.

 

 

Ergebnis_Fünfkampf_Damen_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.0 KB
Ergebnis_Fünfkampf_Herren_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.4 KB

Duathlon als Ersatzwettkampf vom Feldkirchner 5-Kampf 2020

 

Coronabedingt musste leider auch die Wettkampfserie des 38. Feldkirchner Fünfkampfes abgesagt werden. Damit es nach 38 Jahren Wettkampfserie nicht zu einem totalen Ausfall kommt,  wurde kurzerhand für die treuen Teilnehmer auch aus den Nachbarlandkreisen ein Ersatzwettkampf  angeboten.  Dieser Wettkampf wurde am 19.09. bei besten Wetterbedingungen als Duathlon ausgetragen und im bekannten 5-Kampf-Auswertungsmodus mit Alterspunkten ausgwertet. Das Einzelzeit Radfahren der anspruchsvollen Runde nach Höhenrein gewann Alexander Klimt in einer tollen Zeit von 18:57 Minuten. Der anschließende Crosslauf im Bucklbergwald, welcher erstmalig im Einzelstartmodus gestoppt wurde, gewann traditionell in einer ebenfalls hervorragenden Zeit von 17:06 Minuten Bernhard Kröll.
Bei der Gesamtwertung gewann Bernhard Kröll vor Christian Pausinger und Peter Röhrmoser.

 

Siegerehrung vom 37. Feldkirchner 5-Kampf

 

Die Besten Allroundsportler der Region wurden am 03.11. im Vereinsheim in Feldkirchen geehrt. Auch dieses Jahr wurde die Wettkampfserie traditionell mit dem Langlaufen im Winter gestartet. Im Februar wurde bei perfekten Bedingungen der Riesentorlauf in Ostin durchgeführt. Die Sommerdisziplinen sind mit dem Radeinzelzeitfahren, Schwimmen und dem finalen Crosslauf die Zeit der klassischen Triathleten, oder der Triathletin. Aber am Ende werden die besten 4 Disziplinen für den 5-Kampf gewertet, so dass auch ein Triathlet im Winter eine starke Disziplin braucht, um ganz vorne dabei zu sein. Insgesamt waren dieses Jahr ca. 50 Erwachsene und 25 Schüler und Schülerinnen unterschiedlicher Verein des Landkreises am Start. Bei den Schülerinnen gewann Johanna Becke vom WSV Großkarolinenfeld vor Lina Pausinger die sich den begehrten vereinsinternen Wanderpokal sichern konnte. Dritte wurde Lucia Tajib die nur einen hauchdünnen Abstand zur Zweitplatzierten hatte. Bei den Schülern gewann Carl Marsch vom SC Velo Keller, der sich bei 4 Disziplinen die vollen 100 Punkte sichern konnte, vor Felix Höglauer und Carlo Tajib. Bei den Damen holte sich Sabina Reicherseder vor Regina Eutermoser und Michaela Reicherseder den begehrten Wanderpokal. Eine kleine Überraschung gab es bei den Herren. Hier holte sich erstmalig Christian Pausinger den Sieg, der in den vergangenen Jahren sechs Mal als Zweiter das Nachsehen hatte.  Auch wenn es eine sehr knappe Entscheidung vor dem letztjährigen Sieger Bernhard Kröll war, freute sich der 1. Platzierte sehr. Dritter wurde Johannes Schnitzenbaumer, der Potential hat, auch die nächsten Jahre ganz vorne dabei zu sein.

 

Bei der Teamwertung der Erwachsenen gewannen die Wertacher, vor den Skilehrern des TV Feldkirchen und dem Familienteam Reicherseder. Bei den Jugendlichen konnte sich die Mannschaft vom  TV Feldkirchen, vor dem Team des SC Velo Keller und dem WSV Großkarolinenfeld über den Sieg freuen.

 

Im Anschluss der Siegerehrung gab es wieder die traditionelle Tombola für alle Teilnehmer, die sich sehr über die gesponserten Sachpreise freuten.

 

 

 

5. Disziplin Crosslauf Sieger wurden ermittelt

Am Sonntag den 06.10. trafen sich wieder 30 Fünfkämpfer und Fünfkämpferinnen zur finalen Disziplin dem Crosslauf im Bucklberg-Wald.
Auf der anspruchsvollen Strecke gewann bei den Schülerinnen Lucia Tajib vor Lina Pausinger und Johanna Becke. Bei den Schülern Carl Marsch vor den Brüdern Tobias und Sebastian Richter. Die 100 Punkte bei den Damen gingen an Sabina Reicherseder vor ihrer Tochter Michaela und Lena Höglauer. Bei den Herren über die ca. 4km ging der Sieg traditionell an Bernhard Kröll, dieses Jahr auch wieder dicht gefolgt von Johannes Schnitzenbaumer und Michael Röhrmoser.

 

 

4. Disziplin Schwimmen

Zeiten bitte eigenständig stoppen lassen (z.B. vom Bademeister) und mir bitte die Bestätigung bis zum Crosslauftermin zukommen lassen.

 

Zwischenergebnis vom 29.08.2019

3. Disziplin Rad: Sieger vom Rad-Einzelzeitfahren ermittelt

 

Am Spätnachmittag des 05.06. fand das Rad Einzelzeitfahren des 37. Feldkirchner 5-Kampfes statt. Die 32 Starter wurden in 1 Minuten-Takt auf die anspruchvolle Sprintstrecke zwischen Feldkirchen - Unterlaus - Höhenrain geschickt.  Bei den Schülern gewann Carlo Tajib vor Felix Höglauer und Christoph Schneider. Bei den Schülerinnen Johanna Becke vor Lina Pausinger und Edith Reicherseder auf der Distanz nach Unterlaus.

 

Bei den Erwachsenen gab es trotz der sommerlichen Temperaturen einen sensationellen Sieg von Michael Schneider vom SV Velo Keller der mit 15:55Minuten eine neue Rekordzeit nach 37 Jahren 5-Kampf aufgestellt hat. Gefolgt wurde er von Bernd Hacker und Bernhard Kröll. Bei den Damen holte sich Regina Euthermoser vor Saskia Tajib und Lena Höglauer die begehrten 100 Punkte.

 

 

 

Achtung: Termin Radfahren am 05.06.2019 (nicht wie im Flyer 19.06.2019 in den Pfingstferien)

2. Disziplin Alpin: Einzelergebnisse von Samstag 16.02.2019

Am vergangenen Samstag machten sich wieder über 60 Rennläufer für die Vereinsmeisterschaft Alpin des TV Feldkirchen bereit. Wie gewohnt starteten auch viele externe Sportler am Hang in Ostin für die Wertung des 5-Kampfes. Zwei Riesenslalomläufe wurden absolviert, wobei die Gesamtzeit für die Vereinsmeisterschaft berechnet wurde und der zweite Lauf für den 5-Kampf galt. Direkt im Anschluss an das aufregende Rennen im Flutlicht fand die Siegerehrung in der Oedbergalm am Ziel statt. Die Vereinsmeistertitel und jeweils 100 Punkte für den Fünfkampf gingen unumstritten an Michaela Reicherseder und Richard Wörndl vom Skiteam Feldkirchen. 

Die Sparte Ski bedankt sich herzlich bei Alexander Klimt, der wie immer eine ganz wunderbare Vereinsmeisterschaft organisiert hat, sowie bei allen Athleten und Zuschauern.

Gesamtergebnis_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB
Ergebnisse_mit Klassenaufteilung_2019.pd
Adobe Acrobat Dokument 117.7 KB

1. Disziplin Langlauf vom 03.02.2019

Trotz Schneefall wurde am 03.02. die Langlaufmeisterschaft des TV Feldkirchen durchgeführt. Die 35 Teilnehmer wurden im Minutentakt von den Kampfrichtern auf die Loipe am Golfplatz geschickt, welche noch kurz vor dem Wettkampf ein weiteres mal präpariert wurde. Die Schüler und Schülerinnen hatten eine Runde zu bewältigen, die Damen zwei Runden und die Herren vier Runden, was einer Gesamtdistanz bei den Herren von ca 6km entspricht. Die begehrten 100 Punkte für den Fünfkampf, sowie Tagesbestzeit bei den Damen lief Regina Eutermoser vom SC Velo Keller. Zweite und Vereinsmeisterin wurde Saskia Tajib vor der drittschnellsten Dame Sabine a`Wengen-Gebhard.  Bei den Herren holte sich traditionell Markus Schmidt mit der Tagesbestzeit den Vereinsmeistertitel, sowie die 100 Punkte, vor Christian Pausinger und Alexander Klimt. Bestzeit der Schülerinnen lief Johanna Becke vom WSV Großkarolinenfeld, vor Lina Pausinger und Lucia Tajib. Bei den Schülern gewann Carl Marsch vom WSV Vagen vor Carlo Tajib und Xaver Marsch. 

 

ErgListe_2019_Langlauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.7 KB

Auf geht`s zum 37. Feldkirchner 5-Kampf:

04.11.2018 Siegerehrung mit traditoneller Tombola

Am Sonntag den 04.11. fand die Siegerehrung des 36. Feldkirchner 5-Kampfes statt. Erfreulich war, dass viele der ca. 50 Erwachsenen und 25 Jugendlichen an allen fünf Disziplinen teilgenommen haben. Trotz der vier gewerteten Wettkämpfe mit maximal möglichen 400 Punkten hatten am Ende einige Teilnehmer nur wenigen Punkten, oder sogar zehntel Punkten voneinander Abstand.   

 

Bei den Schülerinnen gewann Lena Höglauer (WSV Großkarolinenfeld), vor Lucia Tajib und Johanna Becke (WSV  Großkarolinenfeld)

 

Bei den Schülern gewann Carl Marsch (WSV Vagen) vor Carlo Tajib und Xaver Marsch (WSV Vagen).
Bei den Erwachsenen sicherte sich Saskia Tajib den Sieg vor Michaela Reicherseder und Sabina Reicherseder.

 

Bernhard Kröll gewann vor Christian Pausinger und Alexander Klimt.

 

Die Teamwertung der 7 Erwachsenenteams gewann „TVF 2x2“ vor den „TVF Skilehrern“ und dem Team des WSV Großkarolinenfeld.

 

Bei den gemeldeten vier Jugendmannschaften die „TVF Mädls“ vor den „Marsch`s“ und der Jugend vom WSV Großkarolinenfeld.

 

DANKE allen Sponsoren für die Tombolapreise!

 

Die Termin zu dem 37. Feldkirchner 5-Kampf wurden bereits festgelegt. Teilnahmebedingung ist lediglich die Mitgliedschaft in einem Sportverein in unserer Region. 

 

Gewinner der letzte Disziplin ermittelt

Am Sonntag den 07.10. trafen sich wieder ca. 30 Fünfkämpfer und Fünfkämpferinnen zur finalen Disziplin dem Crosslauf im Bucklberg-Wald.
Auf der anspruchsvollen Strecke gewann bei den Schülerinnen Johanna Becke vor Lena Höglauer und Lucia Taijb. Bei den Schülern Dennis Zubuchen vor Xaver Marsch und Lukas Pausinger. Die 100 Punkte bei den Damen gingen an Saskia Tajib vor Petra Pausinger und Sabine a`Wengen. Bei den Herren über die ca. 4km ging der Sieg traditionell an Bernhard Kröll, dieses Jahr aber dicht gefolgt von Michael Röhrmoser und Johannes Schnitzenbaumer.

 

Die fehlenden Schwimmzeiten bis spätestens zum 21.10. mitteilen, darum sind die aktuellen Ergebnisse noch nicht final.

 

Die ersten Schwimmzeiten wurden gestoppt

Auch bei der ersten Zeitnahme der Schwimmer und Schwimmerinnen hatten die Teilnehmer am 08.07. Wetterglück. Um 8:45Uhr wurden die erste Gruppe der 22 Teilnehmer im Freibad Kolbermoor gestartet. Derzeit die schnellsten Zeiten und 100 Punkte konnten sich Bernhard Kröll, Sabina Reicherseder, Edith Reicherseder und Carl Marsch erschwimmen.

Danke den Kampfrichtern des WSV Großkarolinenfeld bei der Unterstützung der Zeitnahme.

 

Bitte alle Schwimmzeiten bis zum Crosslauftermin im Oktober nachreichen!

Sommerliche Temperaturen und 37 Teilnehmer beim Einzelzeit-Radfahren am 20.06.2018

Erste Sommerdisziplin und echtes Sommerfeeling. Da hat das Eis nach dem Wettkampf besonders geschmeckt. Wie zu erwarten holte sich die Tagesbestzeit mit einer fantastischen Zeit von 16:10 Minuten der Bayrische Radcross Meister Robert Gorgos. Die 100 Punkte bei den Damen holte sich Saskia Tajib, sowie Carl Marsch bei den Schülern und Lena Höglauer bei den Schülerinnen.

Ergebnisse Langlaufrennen vom Sonntag 04.03.2018

Nachdem sich am Samstag den 03.03. noch einige Interessenten auf der Loipe in Percha zu dem kurzfristig angesetzten Langlaufkurs getroffen haben, konnten einiger dieser Teilnehmer den hier erhaltenen Technik-Feinschliff gleich am  04.03. zur Vereins- und Gemeindemeisterschaft nutzen. Die knapp 30 Teilnehmer der Meisterschaft wurden im Minutentakt bei Sonnenschein auf die noch hervorragende Loipe in Fischbauchau geschickt. Vereinsmeister wurde Markus Schmid mit einer Zeit von 18:34 Minuten , Vereinsmeisterin Saskia Taijb mit einer Zeit von  12:15Minuten auf der verkürzten Damenstrecke. Die 100-Punkte für die Fünfkampfwertung ging bei den Herren an Schmid und bei den Damen an Regina Eutermoser vom SC Velokeller mit einer hervorragenden Zeit von 10:07 Minuten. Als die besten Kombinierer (Wertung Riesentorlauf und Langlauf) aus dem Verein konnte sich 2018 bei den Damen: Michaela Reicherseder, Herren: Christian Pausinger, Schülerinnen: Edith Reicherseder, Schüler: Carl Marsch, jeweils den Wanderpokal sichern.

 

 

 

ErgListe_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 276.5 KB

Erfolgreiches Alpinrennen mit über 70 Startern

Das Pokern um den Schnee und um den Wettkampftermin hat sich ausgezahlt. Wir konnten bei relativ guten, wenn auch besonders beim 2. Durchgang, anspruchsvollen Bedingungen beide Wertungsdurchgänge durchführen. Für den 5-Kampf werden die Zeiten vom 2. Durchgang in die Gesamtwertung einfließen. Ihr könnt Euch schon mal vorab anhand der Ergebnislisten vom Wettkampf einen Überblick verschaffen.

 

Ergebnisliste Lauf 2 (Standard Wertung (
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Ergebnisliste (Standard Wertung (Nach Kl
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

Terminverschiebung vom Langlaufrennen 2018

Leider müssen wir den Termin unserer 1. Disziplin des Feldkirchner 5-Kampfes 2018 verschieben. Sobald es die Schneeverhältnisse zulassen, werden wir einen Ersatztermin für das  Langlaufrennen bekanntgeben.

 

Die Sieger des Feldkirchner 5-Kampfes 2017

 

Der TV Feldkirchen führte dieses Jahr bereits das 35. Mal den spannenden Feldkirchner Fünfkampf durch, welcher das ganze Jahr an unterschiedlichen Terminen stattfand.

 

Bei besten Bedingungen konnten seit längerem auch mal wieder alle Winterdisziplinen gewertet werden. Sicher auch einer der Gründe, warum mit ca. 50 Erwachsenen und ca. 25 Jugendlichen Teilnehmern ein starkes Feld am Start war. Als erste Disziplin wurde im Januar der Langlaufwettbewerb auf der Loipe in Feldkirchen gestartet. Im Februar ging es gleich weiter mit dem Riesentorlauf in Ostin, welcher bei Flutlicht und besten Pistenverhältnissen den Ehrgeiz der Teilnehmer so richtig weckte. Hier wurde genauso wieder um die begehrten Wertungspunkte gekämpft wie im Juni, als die erste Sommerdisziplin mit dem Rad Einzelzeitfahren gestartet wurde. Die Schüler und Schülerinnen hatten eine 6km Sprintdistanz zu bewältigen, bei den Erwachsenen waren es anspruchsvolle 12km. Nicht entspannter ging es Ende Juli gleich mit der Zeitnahme beim Schwimmen weiter, wobei die Erwachsenen auf 300m und die Jugend auf 150m gestoppt wurden. Danach hieß es für die Teilnehmer weiter trainieren, denn im Oktober ging es auf zum entscheidenden letzten Wettkampf, dem Crosslauf. Im wörtlichen Sinne über Stock und Stein verlief die Strecke am Ölberg durch den Bucklbergwald. Die angenehmste Disziplin ist aber ungeschlagen die Siegerehrung, die am 05.11. im Vereinsheim in Feldkirchen stattgefunden hat. 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Schülerinnen: 1. Edith Reicherseder, 2. Johanna Becke, 3. Lena Höglauer

 

Schüler: 1. Carl Marsch, 2. Lukas Pausinger, 3. Felix Höglauer

 

Damen: 1. Sabina Reicherseder, 2. Michaela Reicherseder, 3. Saskia Tajib

 

Herren: 1. Bernhard Kröll, 2. Bernhard Schönacher, 3. Christian Pausinger 

 

 

Teamwertung:

Jugend: 1. TV Feldkirchen_1  2. WSV Großkarolinenfeld_1  3. 3 Freunde  (von 6 Teams)

 

Erwachsene: 1. Die Reicherseder`s  2. Die Wertacher 3. TV Feldkirchen Couples (von 7 Teams)

 

Auch 2018 ist es wieder für Teilnehmer aus Vereinen des Landkreises Rosenheim möglich an dieser Wettkampfserie teilzunehmen.

 

Termine:

 

Ski Langlauf 14.01.2018, Ski Alpin 03.02.2018, Radfahren 20.06.2018, Schwimmern 08.07.2018, Crosslauf 07.10.2018

 

Crosslauf – Finale 2017

Bei herbstlichem Wetter trafen sich am Sonntag den 07.10. die Teilnehmer des Feldkirchner 5-Kampfes zur finalen Disziplin dem Crosslauf. Bei der anspruchsvollen Streckenführung durch den Bucklbergwald wurden erst die Schüler und Schülerinnen gestartet. Gewonnen haben hier Lukas Pausinger vor Carl Marsch und Christoph Schneider. Bei den Schülerinnen gewann Edith Reicherseder vor Lena Höglauer und Johann Becke.  Beim Streckenverlauf der Erwachsenen war echtes Crossläufer-Geschick notwendig, denn es ging nicht nur über Stock und Stein, sondern mit dem beschwerlichen Anstieg über die Treppen des Kreuzweges. Das Familienduell bei den Damen gewann Sabina Reicherseder vor ihrer Tochter Michaela. Petra Pausinger wurde Dritte. Bei den Herrn gewann traditionell Bernhard Kröll mit einer top Zeit vor Fabian Bongratz und Christian Pausinger.

 

Die Schwimmzeiten der 4. Disziplin wurden ermittelt

Am Sonntag den 09.07. fand mit 23 Teilnehmern unterschiedlichen Alters die erste offizielle Zeitnahme im Freibad Kolbermoor für die 4. Disziplin des Feldkirchner 5-Kampfes statt.

 

 

Bei den Schülerinnen gewann auf die Distanz von 150m Lucia Tajib knapp vor Edith Reicherseder und Caterina Marsch in einer super Zeit von 2:38 Minuten. Bei den Schülern gewann Carlo Tajib vor Carl Marsch und Lukas Pausinger in einer Zeit von 3:16 Minuten. Den Kampf um die Tagesbestzeit lieferten sich Michaela und Sabina Reicherseder. Hier gewann die Tochter mit knappen 9 Sekunden Vorsprung zu ihrer Mutter in einer fantastischen Zeit von 4:51 Minuten auf die 300m Distanz. Dritte wurde Saskia Tajib. Bei den Männern gewann schon fast traditionell Bernhard Kröll mit einer Zeit von 5:02 Minuten vor Mathias Schmid und Christian Pausinger. Ein weiterer Termin zum Stoppen der Schwimmzeiten wird noch bekanntgegeben.

 

 

 

3. Disziplin Rad-Einzelzeitfahren bei sommerlichen Temperaturen

 

Mit dem Rad-Einzelzeitfahren konnte die erste Sommerdisziplin bei perfekten Bedingungen am 21.06. in Percha gestartet werden.
Bei einem schönen Starterfeld von 44 Radfahrern und Radfahrerinnen wurden sehr gute Zeiten gefahren. Bei den Schülern gewann Carl Marsch vor Felix Höglauer und Dennis Zubuchen. Die schnellste Schülerin war Johanna Becke vor Lena Höglauer und Caterina Marsch.

 

Bei den Erwachsenen wurde bei der anspruchsvollen Rundstreck von 11km und 100Hm ebenfalls alles gegeben. So konnte sich bei den Damen Alexandra Marsch vor Saskia Tajib und Sabina Reicherseder durchsetzen.

 

Das Familienergebnis rundete Alexander Marsch mit der Tagesbestzeit der Männer ab. Er war von Alexander Klimt und Bernhard Schönacher nicht einzuholen.

 

Bilder bzw. Film vom Radfahren folgt in Kürze!

Riesentorlauf bei besten Bedingungen